Herkömmliche Läusemittel im Fadenkreuz der Kritik

Läusemittel

Läusemittel Die Bekämpfung der Kopfläuse erfordert sehr viel Zeit, Geduld, Ausdauer und Gründlichkeit.

Das Bug-Busting - also das regelmäßige Auskämmen aller geschlüpften Läuse - ist gut, aber nicht gut genug.

Herkömmliche Läusemittel, die das Nervensystem der Parasiten angreifen, verlieren zunehmend an Schlagkraft - Untersuchungen aus Dänemark zeigen: 70 Prozent der Kopfläuse sind dort inzwischen unempfindlich (resistent) gegen das häufig verwendete Insektizid Permethrin. Und in Deutschland warnt das Robert Koch-Institut: "Die Lage muss beobachtet werden."

Die Hautklinik der Universität Kiel äußert den Verdacht, dass chemische Insektizide immer wirkungsloser werden und legt genau zu diesem Thema eine Studie auf. "Wir wollen wissen, wie viele Kinder tatsächlich Kopfläuse ">Kopfläuse haben und wie zuverlässig die entsprechenden Präparate wirken", sagt Frau Professor Fölster-Holst, die die Untersuchung initiierte.

Dimeticon: Effektive und giftfreie Alternative gegen Kopfläuse

Kopflausbefall - nach den Erkältungskrankheiten die zweithäufigste Infektionskrankheit im Kindesalter - entwickelt sich zunehmend zu einer therapeutischen Herausforderung. Denn zum einen werden die Parasiten gegen herkömmliche neurotoxisch wirksame Pedikulozide zunehmend resistent. So zeigte eine Untersuchung in Dänemark, dass 70 % der Kopfläuse Resistenzen gegen dort häufig verwendete Insektizide gebildet haben¹. Zum anderen sind chemische Insektizide nicht unbedenklich und können Nebenwirkungen wie beispielsweise allergische oder irritative Hautreaktionen, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen hervorrufen. Einen ungiftigen neuen Standard bietet das physikalische Wirkprinzip von NYDA®. Die spezielle Rezepturformel enthält zwei unterschiedlich viskose Dimeticone: Ein dünnflüssiges, auch bei Zimmertemperatur schnell flüchtiges und ein zähflüssiges, schwer flüchtiges. Das dünnflüssige Dimeticon verleiht NYDA® eine extrem niedrige Oberflächenspannung und damit die notwendigen, optimalen Kriech- und Spreiteigenschaften. Die Inhaltsstoffe können so tief in das Atemsystem der Läuse und Larven sowie in die Atemöffnungen der Nissen eindringen. Dort verdrängen sie die Luft schnell und vollständig. Das flüchtigere Dimeticon verdampft, NYDA® verdickt und verschließt das Atemsystem irreversibel. Die Folge: Die Läuse, Larven und Eier ersticken.

Neue in vitro-Untersuchungen belegen: Deutliche Überlegenheit von NYDA® gegenüber anderen Pedikuloziden

Das spezielle Zwei-Komponenten-Dimeticon-Gemisch NYDA® tötet Kopfläuse in vitro (im Labortest) schon nach fünf Minuten zu 100%.?Dies ergab eine aktuelle in vitro-Untersuchung², die ein Team um Prof. Dr. J. Heukelbach (Fortaleza, Brasilien) an frisch von befallenen Personen abgesammelten Kopfläusen durchführte. Getestet wurde die kopflausabtötende Wirkung verschiedener Pedikulozide, wie u.a. NYDA® (92% Dimeticon), mosquito® Läuseshampoo (Sojaöl, Kokosnussöl), Goldgeist® forte (Pyrethrumextrakt) und Infectopedicul® (0,5% Permethrin). Pro Testgruppe wurden jeweils 50 adulte und vitale Kopfläuse drei Minuten in die unverdünnten Testsubstanzen gedippt. Anschließend wurde die Mortalität der Kopfläuse nach strengen Vitalitätskriterien innerhalb von 24 Stunden zu bestimmten Zeitpunkten beobachtet. Das Ergebnis war eindeutig: NYDA® war diesen anderen Produkten in seiner kopflausabtötenden Wirkung zum Teil deutlich überlegen. Die Mortalitätsrate der Kopfläuse betrug nach Behandlung mit NYDA® bereits nach fünf Minuten und zu allen weiteren Zeitpunkten 100%. Die Effektivität von Infectopedicul® schwankte hingegen in einem Zeitraum zwischen fünf Minuten und sechs Stunden zwischen 76 und 92%. Die mit mosquito® Läuseshampoo behandelten Läuse zeigten sich nach fünf Minuten zunächst bewegungslos, erholten sich allerdings schnell wieder, was nach sechs Stunden zu eine Mortalitätsrate von 66% führte. Goldgeist® forte schnitt zunächst insgesamt am schlechtesten ab; nach drei Stunden waren lediglich 52% und nach sechs Stunden 76% der Parasiten abgetötet.
In einer weiteren in vitro-Studie³ untersuchten Prof. Heukelbach und seine Kollegen die eiabtötende Wirkung von NYDA®, Infectopedicul®, mosquito® Läuseshampoo sowie Goldgeiste® forte. Im Rahmen dieser Studie wurden ein bis zwei Tage alte Kopflauseier je drei Minuten in die jeweiligen Substanzen getaucht. Nach einer Einwirkzeit von 30 bzw. 60 Minuten wurden die Präparate von den Eiern gewaschen und die Eier bis zum theoretischen Schlupfzeitpunkt inkubiert. Auch hier war NYDA® den anderen getesteten Produkten (siehe oben) deutlich überlegen: Seine eiabtötende Wirkung lag bei 100 %. Aus keinem der mit NYDA® behandelten Eier schlüpfte während der gesamten Inkubationszeit eine Larve. Bei den anderen untersuchten Pedikuloziden waren die Schlupfraten weitaus höher. Bei Infectopedicul® lagen sie nach 30 Minuten bei 54,9%, nach 60 Minuten bei 48%. Bei mosquito® Läuseshampoo betrugen sie 19,7 bzw. 65,6% und unter Goldgeist® forte zwischen 56,4 und 72,5%. Aus 77,1% der unbehandelten Kontrolleier schlüpften Larven.

Eine klinische Studie bestätigt die hohe Wirksamkeit von NYDA®

Diese in vitro-Untersuchungen bestätigen erneut die Ergebnisse einer kontrollierten, randomisierten Untersucher-blinden klinischen Studie4, die Prof. Dr. J. Heukelbach an Kindern mit Kopflausbefall durchführte. Auch hier war NYDA® einem anderen Pedikulozid auf Basis von 1% Permethrin (wässrige Lösung) signifikant überlegen Mit einer Heilungsrate von 97,2% - im Vergleich zu 67,6% unter Permethrin - belegt die Studie eindrucksvoll, dass NYDA® auch bei hochgradiger parasitärer Beladung zuverlässig wirksam ist.

NYDA® bietet in der modernen Kopflaustherapie eine ungiftige und sichere Alternative sowohl bei Kopfläusen als auch gegen ihre Vorstufen (Eier und Larven). Die Wirkung ist schneller und effektiver als die der verglichenen Präparate und aufgrund seines rein physikalischen Wirkprinzips ist die Bildung von Resistenzen ausgeschlossen.

1 Kristensen M. et al. (2006): Survey of permethrin and malathion resistance in human head lice populations in denmark. J. Med. Entmol. 43 (3), 533-538.
2, 3 Heukelbach, J.: Efficacy assessment of NYDA®. In vitro studies on pediculicidal action. 3. Internationales Experten-Meeting: Die Zukunft in der Kopflaustherapie: Dimeticon, Hohenlockstedt, Deutschland, 2. April 2008.
4 Heukelbach, J. et al.: High efficacy of a pediculicide based on dimeticone in a population with a high intensity of infestation: a randomized controlled trial. Trop. Med. Int. Health, 12 suppl. 1, 178-179.

 
Impressum: © Microsite Webdesign by high4 Multimedia Agentur Webdesign by high4 Multimedia Agentur